Dillenborger Sonnenschutz & Reinigung

Individuelle Beratung: Tel. 040/454088

Reinigung von Sonnenschutzanlagen

„Entscheidend sind die Maschine, das Reinigungsmittel und die richtige Temperatur“

Das Angebot an sogenannten Sonnenschutz ist riesig: Es gibt Vertikallamellen, Innen- und Außenjalousien, Vorhänge aller Art wie Flächenvorhänge, Plissees, Rollos, Markisen, Sonnensegel und noch vieles mehr. Der Profi ordnet sie alle unter dem Begriff Sonnenschutzanlagen ein. Eingesetzt wird dieser Sonnen- und Sichtschutz fast überall. Es gibt sie in Büros, Arztpraxen, öffentlichen Gebäuden und auch in privaten Wohnräumen. „Leider werden diese in der Anschaffung kostenintensiven Anlagen bei der regelmäßigen Raumpflege wenig berücksichtigt, obwohl eine effiziente Reinigungstechnik angeboten wird“, sagt Detlef Fölz, Geschäftsführer der Dillenborger Sonnenschutz und -Reinigung in Hamburg.

Dabei verlängert die regelmäßige Reinigung nach seiner Meinung nicht nur die Lebenszeit der Produkte, sondern ist auch aus gesundheitlichen Gründen wichtig. Mikrobiologische Untersuchungen haben gezeigt, dass Lamellen nach längerem Gebrauch in erheblichem Maße mit Schimmelpilzen und Krankheitserregern behaftet sind. Diese Tatsache kann ein langfristiges Problem überall dort darstellen, wo für die Gesundheit der Mitarbeiter, Kunden, Klienten und Patienten Verantwortung getragen wird. Die regelmäßige Reinigung garantiert die gesundheitliche Unbedenklichkeit.“

„Ideales Reinigungsmittel und richtige Temperatur“

Detlef Fölz ist gelernter Glas u. Gebäudereiniger. Er besitzt rund 35 Jahre Erfahrung im Bereich der Gebäudereinigung. Bei der Maschinenreinigung ist für ihn entscheidend, das „ideale Reinigungsmittel mit der richtigen Temperatur“ zu kombinieren. Früher war dieses Geschäft ein anstrengendes mit hohem körperlichem Einsatz. Heute helfen Reinigungsmaschinen. Dillenborger hat vier in seinem Betrieb.

Ob...

  • Lamellen,
  • Jalousien,
  • Plissee oder
  • Rollo

Immer gibt es für die Bearbeitung die optimale Technik.
Fölz und seine Mitarbeiter setzen bei der Reinigung auf sechs verschiedene Verfahren und insgesamt 40 verschiedene Reinigungsmittel.


Außenjalousien

Ein neues Außenjalousie-Reinigungs-Verfahren:

Wir bieten eine Reinigung an, die es in sich hat.
Mit dieser Reinigung rücken wir dem Schmutz zu Leibe.

Das Gerät arbeitet nur mit Wasser ohne Reinigungsmittel. Es bürstet den Schmutz runter, von oben nach unten, sodass auch die Bänder sauber werden. Mit diesem innovativen Gerät ist ein schnelles und ausgesprochen umweltfreundliches Reinigen möglich.

Jalousiereinigung
Außenjalousienreinigung

SPS

SPS

Verschmutzte Lamellen

Verschmutzte Lamellen

Einsatz des SPS

Reinigung mit dem SPS


Reinigung einer Außenjalousie

Neue Reinigungstechik
ab Mai

Neue Reinigungstechik
ab Mai


Reinigung Plissee und Rollo

„Bei der Reinigung von Plissees und Rollos setzen wir aufgrund der verschiedenen Stoffarten und Materialien unterschiedliche Reinigungsverfahren ein. Eine Kombination aus hubmechanischen Bewegungen und Ultraschall wird auf jede Anlage individuell abgestimmt. Durchschnittlich dauert hier der Reinigungsvorgang 30 Minuten.“

Dabei ist für ihn die wichtigste Bearbeitungsstufe bei Rollos und Plissees der Trocknungsvorgang. Denn hier wird dem Rollo wieder sein ursprüngliches Aussehen gegeben und das Plissee erhält wieder die gewünschte Plissierung.

Sonnenschutz vorher vorher
Sonnenschutz nachher nachher


Neues Reinigungssystem - TFR 2200

Rolloreinigung TFR 2200
Maschinelles Bürsten-Walzen-Verfahren

Großflächiger Textil-Sonnenschutz
z.B. Flächenvorhänge und Plissees

Vertical Waves
Automatisches Reinigungsprogramm


Mit dem neu entwickelten Bürstenwalzen-Reinigungssystem TFR 2200

säubern wir empfindliche Flächentextilien wie Plissees mit und ohne Reflexionsbeschichtung, Rollos, Flächenvorhänge und alle textile Gewebe gründlich und werterhaltend von allen Verschmutzungen. Der TFR-Reinigungsservice wird von uns im gesamten Bundesgebiet angeboten und garantiert Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung nach unseren hohen Qualitätsstandards.

Die neueste Technologie der Reinigung textiler Flächen ermöglicht nun die effektivste Flächenvorhangreinigung , Plisseereinigung , Rollo-Reinigung, Screen-Reinigung, Wave-Lamellen-Reinigung und die Reinigung technischer Textilien. Im Gegensatz zu anderen Stoffen sind diese sensiblen Sonnenschutzmaterialien oft knickempfindlich und lassen sich nicht in herkömmlichen Waschmaschinen reinigen. Auch die manuelle Bearbeitung führt meist zu fleckigen, unbefriedigenden Ergebnissen.


Marktchancen mit Sonnenschutzreinigung

„Die Sonnenschutzreinigung birgt noch erhebliche Marktchancen. Auch für den Textilreiniger, der sich nach zusätzlichen Geschäftsfeldern umsieht. Deshalb arbeitet der zuständige Verband Deutscher Sonnenschutzreiniger (VDS) bundesweit und baut sein Kooperationsnetzwerk mit Fachbetrieben weiter aus. In einigen Städten sind schon zahlreiche Textilpflegebetriebe als Kooperationspartner des VDS etabliert. So ist beispielsweise Berlin zurzeit federführend in diesem Markt. „Ein VDS-Mitgliedsbetrieb arbeitet dort mittlerweile mit über 50 Chemischreinigungen zusammen“, berichtet Werner Gräf vom VDS.

Die Textilreinigungen dienen dabei immer als Annahmestellen für die Sonnenschutzreiniger. Das heißt, der Kunde bringt seine Lamellenvorhänge oder Jalousien in den Betrieb des Textilreinigers. Dort werden sie vom Sonnenschutzreiniger abgeholt, gereinigt und zurückgeliefert. „Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass der Textilreiniger den Sonnenschutzreiniger beauftragt, die Sonnenschutzanlagen beim Kunden direkt zu demontieren, zu reinigen, wieder anzuliefern und zu montieren“, erklärt Gräf. Viele Kunden würden diesen Service schätzen, da sie nicht gerne selbst die Demontage und Montage übernehmen. „Natürlich kann die Textilreinigung dies auch selbst machen.“ Die Zusammenarbeit mit einem VDS-Kooperationspartner hat laut Gräf für den Textilpflegebetrieb eine Reihe von Vorteilen.

„Erstens bekommt der Textilreiniger einen Kooperationspartnerrabatt.“ Dieser sei je nach Art und Weise des Auftrags – Abholung und Lieferung in die Reinigung oder De- und Montage direkt beim Kunden – unterschiedlich. „Generell kann man sagen, dass der Rabatt auf den Reinigungspreis bei rund 25 bis 30 Prozent liegt“, sagt Gräf. „Grundsätzlich sind diese Fragen aber im Detail zwischen dem Sonnenschutz- und der Textilreinigung vor Ort zu klären, denn zum Beispiel spielt auch der Umfang des Auftrages dabei eine Rolle.“

Weitere Vorzüge sieht Gräf vor allem darin, dass der Textilreiniger durch die Zusammenarbeit neue Kunden für sein klassisches Geschäft gewinnen kann. Besonders Textilreiniger, die sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich Gardinenwäsche durchführen, sind für eine Partnerschaft mit den Sonnenschutzreinigern prädestiniert. „Hier bietet es sich natürlich an, die anderen Formen des Sonnenschutzes wie Lamellen, Jalousien, Flächenvorhänge oder Plissees mit aufzunehmen, zumal gerade im gewerblichen Bereich die Gardine oft durch die Vertikallamelle abgelöst wurde“, meint Gräf. Aber grundsätzlich sei eine Kooperation für alle Betriebe interessant. Gräf: „Viele Kunden kennen den Service der Sonnenschutzreinigung noch nicht. Deshalb besitzt dieses Dienstleistungsfeld noch erhebliche Marktchancen“.


Wer noch mehr Informationen braucht, kann sich an Firma Dillenborger wenden (Tel.: 040/454088).
Wir haben auch Werbematerial zum Thema Sonnenschutzanlagen, Listen mit Reinigungspreisen, etc...